ORGANpromotion

ORGELMANAGEMENT IN EUROPA SEIT 1990 • CD- UND DVD-LABEL

Pfarrkirche St. Kasimir

Das Instrument orientiert sich an den frühen Instrumenten Eberhard Friedrich Walckers.
Als Pate stand hier vor allem das weitgehend originale Instrument in Hoffenheim (1846, Opus 62).
Vorbild für die durchschlagende Physharmonika mit eigener Klaviatur war das Instrument in Schramberg (1844, Opus 46).
Eine strenge Rekonstruktion war nicht angestrebt. So findet unter anderem das zweite Manual in einem Schwellwerk Platz.
Auch die Ausstattung an Spiel- und Registrierhilfen, die Verwendung von Querkoppeln und der erweiterte Tonumfang bis c'''' bzw. g' geht über die historischen Vorbilder hinaus.
Auf Grund der äußerst beengten Raum- und Höhenverhältnisse auf der Westempore erhielt das Instrument an Stelle der bei den Vorbildern verwendeten Kegelladen neue mechanische Schleifladen. Bei den Bauweisen der einzelnen Register wurden zahlreiche Charakteristika von Walcker übernommen.

 

Orgelbau Mühleisen, Leonberg

www.orgelbau-muehleisen.de

 

 

{gallery}content/pipeshow/novy_sacz{/gallery}